IFS- Internationale Frauengruppe Sittensen - Pressebericht Internationaler Frauentag 2013
   
  IFS-Internationale Frauengruppe Sittensen
  Über uns
  Home
  Projekte und Termine
  Rezepte aus der Welt
  Pressemitteilungen
  => Internet-EDV Kurs Presemitteilung
  => SPD-Frauenpreis
  => Sportprojekt-Bericht Treffpunkt Sittensen
  => Bericht Zevener Zeitung Int. Frauenfest
  => Bericht aus Treffpunkt Sittensen Frauenfest
  => Spende aus Frauenfest
  => Thema:Thilo Sarrazin und Integration Artikel 18.09.2010 Zevener Zeitung
  => Pressebericht Radtour 19.06.2011
  => Pressebericht Rotenburger Rundschau Lesung Akyün
  => Presseberichte zur Lesung 03.02.2012
  => Pressebericht Treffpunkt Sittensen 20.03.2012
  => Pressebericht Zevener Zeitung online 20.03.2012
  => Rotenburger Rundschau 06.11.2012 online
  => Pressebericht Internationaler Frauentag 2013
  => Pressebericht Burnout
  Fotogalerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
  Landkarte Satellitenbild

Internationales Frauenfrühstückstreffen: 45 Gäste knüpfen neue Kontakte


Sittensen 10 Mär. 2013
 
arican-fruehstueck

arican-fruehstueck145 Frauen ließen sich Freitagvormittag im Heimathaus ein leckeres Frühstück schmecken. Sie waren der Einladung von Saliha Arican, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Sittensen, gefolgt, die anlässlich des Weltfrauentages ein „Internationales Frauenfrühstückstreffen“ initiiert hatte. Gekommen waren Einheimische, Zugezogene, Migrantinnen, also Frauen verschiedener Nationen, die sich auf einen besonderen Gesprächsaustausch freuten.

Schnell entstanden tatsächlich lebhafte Gespräche an den Tischen. Sehr zur Freude von Saliha Arican: „Ich habe mich extra für einen Vormittag entschieden, weil dann die Kinder im Kindergarten oder in der Schule sind und so die Frauen mal ein wenig Zeit für sich haben“, erklärte sie. Einige hatten ihre Kleinsten einfach mitgebracht. So wie Zehra Özdemir, die ihre neun Monate alte Tochter Zümra dabei hatte. Brav saß das Mädchen auf dem Schoß der Mutter, die in Rotenburg wohnt. Sie hatte Saliha Aricans Einladung auf Facebook gelesen und war sofort begeistert. „Man lernt andere Gleichgesinnte kennen und kann Kontakte knüpfen. Das ist Integration“, hob sie hervor.

Das sieht auch die 26-jährige Selma Kücuk aus Sittensen so. „Ich finde solche Treffen ganz toll, vor allem für ältere, türkische Frauen, die oft schüchtern sind und sich schwer tun, auf andere Menschen zuzugehen“, sagte sie.  Aus Sottrum war Silke Kreis-Petersen gekommen, eine Arbeitskollegin von Saliha Arican. „Ich bin zugezogen und freue mich auf nette Kontakte und vor allem auf die verschiedenen Nationalitäten“, erklärte sie. arican-fruehstueck2

Neben bewährten Frühstückszutaten bot das Büfett auch internationale Leckereien wie das türkische Süßgebäck Helva an, das aus gepresstem Sesam und Honig besteht. Für Erklärungen stand Nurten Coskun bereit. „Die Dips sind statt mit Knoblauch mit Pfefferminze zubereitet“, wusste sie zu erzählen.

Nachdem die Gäste sich gestärkt hatten, las Saliha Arican aus den Tagebuchveröffentlichungen eines Vaters, in denen dieser auf amüsante Weise seine Erfahrungen mit der pubertierenden Tochter beschreibt. Wissenswertes zur Historie des Weltfrauentages ließ Arican ebenfalls Revue passieren. „Solange sind wir noch gar nicht emanzipiert“, meinte sie mit Blick auf das 1958 ergangene Gleichberechtigungsgesetz. (hm)
 Aus dem Treffpunkt-sittensen.de
Heute waren schon 2 Besucher (31 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=